Eigenkapital (n) der Klasse 1

Eigenkapital (n) der Klasse 1
<Bank, Finanz> tier-1-capital (Baseler Bankenausschuss, BCBS)

Business german-english dictionary. 2013.

Нужен реферат?

Look at other dictionaries:

  • Gemeinschaftskontenrahmen der Industrie — Der Kontenrahmen ist ein systematisches Verzeichnis aller Konten für die Buchführung in einem Wirtschaftszweig. Er dient als Richtlinie und Empfehlung für die Aufstellung eines konkreten Kontenplans in einem Unternehmen. Damit sollen einheitliche …   Deutsch Wikipedia

  • IFRS 7 — Der International Financial Reporting Standard 7 Finanzinstrumente : Angaben (IFRS 7) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des IASB. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Zweck 3 Entwicklung, Anwendung und Anwendungsbereich des IFRS 7 4 …   Deutsch Wikipedia

  • International Financial Reporting Standard 7 — Der International Financial Reporting Standard 7 Finanzinstrumente : Angaben (IFRS 7) ist eine Rechnungslegungsvorschrift des IASB. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Zweck 3 Entwicklung, Anwendung und Anwendungsbereich des IFRS 7 …   Deutsch Wikipedia

  • Eigenmittel (Kreditinstitut) — Nach § 10 Abs. 1 Kreditwesengesetz (KWG) muss jedes Kreditinstitut angemessene Eigenmittel aufweisen, um seinen Verpflichtungen gegenüber den Gläubigern nachkommen zu können. Eigenmittel in diesem Sinne sind formell als Eigenkapital in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kernkapital — Nach § 10 Abs. 1 Kreditwesengesetz (KWG) muss jedes Kreditinstitut angemessene Eigenmittel aufweisen, um seinen Verpflichtungen gegenüber den Gläubigern nachkommen zu können. Eigenmittel in diesem Sinne sind formell als Eigenkapital in der Bilanz …   Deutsch Wikipedia

  • Basel I — Als Basel I (auch: Basler Akkord) werden die Regelungen des Basler Ausschusses zur ersten Basler Eigenkapitalvereinbarung von 1988 bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Motive 2 Inhalt 3 Kritik 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Greiffenberger — (* 24. November 1937 in Königsberg) ist ein deutscher Unternehmer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Unternehmerische Tätigkeit 1.2 Politische Tätigkeit 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitalkonto — 1. Ein das ⇡ Eigenkapital der Personenunternehmungen (⇡ Einzelkaufmann, ⇡ offene Handelsgesellschaft (OHG) und ⇡ Kommanditgesellschaft (KG)) ausweisende Konto auf der Passivseite der ⇡ Bilanz. Negatives K. (auf der Aktivseite) bei buchmäßiger ⇡… …   Lexikon der Economics

  • Einheitskontenrahmen — Der Kontenrahmen ist ein systematisches Verzeichnis aller Konten für die Buchführung in einem Wirtschaftszweig. Er dient als Richtlinie und Empfehlung für die Aufstellung eines konkreten Kontenplans in einem Unternehmen. Damit sollen einheitliche …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinschaftskontenrahmen — Der Kontenrahmen ist ein systematisches Verzeichnis aller Konten für die Buchführung in einem Wirtschaftszweig. Er dient als Richtlinie und Empfehlung für die Aufstellung eines konkreten Kontenplans in einem Unternehmen. Damit sollen einheitliche …   Deutsch Wikipedia

  • Industriekontenrahmen — Der Kontenrahmen ist ein systematisches Verzeichnis aller Konten für die Buchführung in einem Wirtschaftszweig. Er dient als Richtlinie und Empfehlung für die Aufstellung eines konkreten Kontenplans in einem Unternehmen. Damit sollen einheitliche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”